Referenzen

Oktober 2015

Sehr geehrter Herr Hüdepohl,
Ihr wunderschöner Bollerwagen ist gut bei uns angekommen und wurde von den Kindern mit großer Freude schon lange erwartet und wurde sehr gut angenommen.
Wir haben dieses WE bereits unsere erste kleine Wanderung gemacht und alle Kinder haben gut Platz gefunden, inklusive dem Proviant.
Wir sind sicher, dass der Bollerwagen uns sehr sehr lange und vielfältigst begleiten wird.
Die Qualität ist richtig toll!
Danke für Ihre Hilfe beim Zusammenstellen und herzliche Grüße mit Photos anbei.
Natürlich dürfen Sie die Bilder und den Text in Ihre Referenzen stellen.
Den Begriff "echte deutsche Wertarbeit" hätte ich eigentlich am liebsten für diese schöne Arbeit verwendet, doch man traut sich das Wort irgendwie gar nicht mehr so recht zu sagen - doch im besten Sinne des Wortes ist Ihr Bollerwagen so zu betrachten.
Danke nochmals und wir werden Sie gerne weiterempfehlen.
Familie D.- M. aus B.

Juni 2015

Hallo Herr Hüdepohl,

wir haben unseren Bollerwagen nun ca. ein Jahr im Einsatz und genießen jede Fahrt mit ihm. Unsere Kinder und noch jede Menge Gepäck passen rein und machen so die Fahrten zum Strand (siehe Foto) deutlich entspannter.

Ganz besonders hervorzuheben ist die wirklich einfache Art und Weise, wie man ihn auseinander nehmen und verstauen kann.

Vor unserem diesjährigen Sommerurlaub hatte ich noch Panik, ob er denn zusammen mit dem restlichen Gepäck ins Auto passt, doch das war gar kein Problem :)

Vielen Dank nochmal für dieses tolle Stück Handwerk.

Viele Grüße, Familie S. K. aus Z.

Dezember 2012

Sehr geehrter Herr Hüdepohl,

der Drehorgel Bollerwagen ist angekommen. Hat alles prima mit der Spedition B. geklappt.
Habe den Wagen schon ausgepackt und alles, Räder Stellbretter und Ablagebrett zusammengesteckt.
Passt wunderbar, der Wagen sieht super aus, er übertrifft meine Erwartungen. Farbe, Aufschriften, Stellbrett für die Orgel, einfach "super" gut. Vielen Dank für Ihre Arbeit, der Drehorgel-Bollerwagen ist ein Schmuckstück, mit ihm und der neuen Orgel werde ich bestimmt überall für Aufsehen sorgen.
Einstweilen alles Gute für Sie und Ihre Familie, ein frohes Weihnachtsfest und alles gute im neuen Jahr.
Mit vielen Drehorgelgrüßen aus dem verschneiten T.,
herzlichst, A. E. B.

August 2011

Hallo Herr Hüdepohl!

seit fast einem Jahr sind wir nun stolze Besitzer eines Bollerwagens. Er hat uns viele gute Dienste erwiesen. Berner Sennenhund Bolle ist sehr bekannt mit seinem Bollerwagen. Oft zieht er die kleine Johanna durch die Wälder, Städte usw. Aber er hilft uns auch bei Transporten. So war mit der Hundeschule ein Grillfest am See geplant. Bolle zog mit seinem Bollerwagen alles, was gebraucht wurde zum Grillplatz. Die Menschen brauchten nichts tragen. Alle waren begeistert. Auf Stadtfesten und Märkten zieht Bolle mit seinem Wagen auf Spendenbasis für ein behindertes Kind, damit für dieses eine Delphintherapie ermöglicht werden kann.
Aber ganz egal wo wir auftauchen, Bolle ist mit seinem Bollerwagen immer der Mittelpunkt. Die rote Plane sieht nicht nur supertoll aus, sondern macht uns auch wetterunabhängig. Oft hatten wir in letzter Zeit kurze und kräftige Schauer, aber alles im Wagen war geschützt.
Gerne dürfen Sie die Bilder und den Text veröffentlichen.

Schließlich haben Sie uns unseren Traum erfüllt.

Habe auch kein Problem, wenn Sie den Namen dazuschreiben.
Wir haben auch lustige Sachen erlebt, so bremste bei einem Stadtgang plötzlich ein Linienbus ab, der Fahrer öffnete die Tür und rief uns zu: "Ist das toll, wo kriegt man denn so ein tolles Gefährt her." Wir teilten ihm die Internetadresse mit, worauf er wieder anfuhr. Ein Stück weiter mußte er an der Ampel halten. Wieder öffnete er seine Tür und rief diesmal:
"Sieht wirklich SUPERKLASSE aus."

Wir waren natürlich sehr stolz! Unser Bollerwagen ist einfach ein TOLLES DING!

Von Herzen ganz liebe Grüße
Erika Held und Berner Bolle

Juli 2011

und auf dem Weg!

Juli 2011

Bolli am Strand...

Juli 2011

Hallo Herr Hüdepohl!

heute Morgen ist unser Bolli pünktlich wie angesagt und bestens verpackt angekommen. Heute Abend habe ich ihn dann zusammengebaut:
Ich finde kaum die richtigen Worte - der Zusammenbau gestaltete sich butterweich, die Passformen stimmen 100 %ig, die Reparatur 1A, der Lack perfekt durchgetrocknet. Kurz: Ich bin schlichtweg begeistert!
Dem Urlaub steht nichts mehr im Wege!
In der heutigen Zeit plump-dämlicher Marketingversprechen und superlativer Umschreibungen niedrigster Serviceleistungen stechen Sie, resp. Ihre Geschäftsauffassung, in geradezu vorbildhafter Weise aus der Masse hervor! Gäbe es mehr deutsche Unternehmer Ihres Schlages, würde ich mir um Deutschlands Zukunft keine Gedanken machen. Und zum guten Schluß: Ganz herzlichen Dank für die zahlreichen Geschenke, das tolle Spielzeug (mein Sohn, 2 einhalb, wird begeistert sein!!), die CD und die Kugelschreiber (kann man immer brauchen - nun auch passend zum Bolli )!
Es wird Sie freuen zu erfahren daß Fam. F. und wir zur gleichen Zeit auf der Insel weilen - es wird also zu einem ersten "Bolli-Treffen" kommen. Die Bilder mit 5 strahlenden Kindergesichtern kommen selbstverständlich nach unserem Urlaub, gerne zur Verbreitung auf Ihrer Homepage, so gegen Ende August!
Nochmals herzlichen Dank und die allerbesten Grüße vom Rhein - O. B. und Familie

Januar 2011

Hallo Herr Hüdepohl!

Unser neues Familienmitglied "Bolli" kam bei unseren drei Jungs als Geschenk vom Weihnachtsmann super an. Die ersten Touren fanden direkt am Heiligabend als Rundkurs durch die Küche, das Wohnzimmer und den Essbereich in unserem Haus statt, da wurde der Papa mit knapp 2 Meter Größe ohne Probleme vom 2 Jahre alten Anton gezogen. Der erste richtige "Outdoor-Test" erfolgte zum Jahreswechsel auf der Insel Föhr, bei großer Kälte und ganz viel Schnee. Oftmals murmelten andere Passanten beim Vorbeigehen Sätze wie "so ein Bollerwagen fehlt uns auch noch", oder sprachen uns auf unsere zwei tollen Hunde an. Wie toll wird erst ein Bollerwagen mit zwei vorgespannten Hunden sein? Wir werden es im Sommer sehen...und auf der Kamera ist dann der Beweis!!!
Viele Grüße bis dahin und ein erfolgreiches Geschäftsjahr wünschen Karina & Cord S. mit Felix, Emil & Anton.

PS: Vielleicht finden unsere Jungs sich ja auf Ihrer Homepage wieder? Das wäre schon ziemlich toll....!!!!!!

September 2010

... für Ihre Website.

September 2010

Anbei ein paar Impressionen on the road ...

September 2010

Lieber Herr Hüdepohl,

gefühlte mehrere Erdumrundungen mit unserem Bollerwagen ist dieser aus unserer Familie nicht mehr wegzudenken. Es war genau die richtige Entscheidung, mehr in hervorragende Qualität und in eine Maßanfertigung zu investieren. Schöne große Räder, drei Sitzreihen und vor allem der Gepäckkorb haben sich innerhalb eines halben Jahres bestens bewährt. Die Kinder lieben die Fahrt im Bollerwagen.

Modell D, Typ: 30/120 SVL mit Sitzbank SBML und Kleinteilekorb KKBDGL.

Wie kleine Kutscher dirigieren sie das Zugpferd (Papa) des Weges, neidische Blicke vieler Nichtmitfahrenden garantiert.

Kaum eine Minute braucht es, den Wagen auseinander zu nehmen oder zusammenzustecken, und los geht's. Und Papa darf wieder ziehen.

Grüße aus Hamburg, Familie A.

August 2010

Noch ein Bild!

August 2010

Hallo Herr Hüdepohl,

nachdem wir unseren ersten echten Urlaubseinsatz mit unserem Bollerwagen gehabt haben, möchte ich Ihnen einige recht schöne Photos in Aktion nicht vorenthalten, die Sie auch gerne auf Ihrer Seite veröffentlichen können.

Wir waren begeistert, vor allem unsere Kleinen, die sich 3 Wochen haben über die schöne Nordseeinsel Spiekeroog ziehen lassen. Unser Vermieter war von dem Bollerwagen ganz angetan und hat sich die Adresse notiert, viele andere haben uns gezielt angesprochen. Es war eine gute Wahl und wir sind sehr zufrieden.

Modell D, Typ: 30/100 SVL mit Sitzbank SBL und Rädern Nr. 3.

Besten Gruß aus Bonn, O.B.

August 2009

Familie Fo. aus Bonn im August 2009

August 2009

Sehr geehrter Herr Hüdepohl,
nach dem Urlaubseinsatz sind wir noch mehr begeistert von Ihrer Entwicklung (D 30/100 SVL, Rad Nr. 3). Ich habe die vielen bewundernden und neidischen Blicke der anderen Nordseeurlauber genossen und gab stets gerne Auskunft über diesen tollen Wagen. Sehr aufmerksam habe ich die vielen kleinen Besonderheiten bemerkt und mir ist klar, dass hinter der Entwicklung nicht nur großes Verständnis sondern auch eine Menge Liebe zum perfekten Produkt steckt.
Erwähnt seien hier die Querbohrungen, damit der Sand herausgeblasen und ev. Staunässe vermieden werden kann oder die leichte Kantenbrechung an manchen der Bretter, damit hier Verunreinigungen und Wasser abläuft.
Die vielen weiteren cleveren Lösungen zu bemerken bleiben dem jeweiligen Eigentümer vorbehalten!
Zum Schutz der Ladefläche haben wir ein Stück Kunstrasen aus dem Baumarkt (allerdings in beige) mit großen Drainagenoppen eingelegt. Damit lässt sich der allermeiste Sand auffangen und bequem herausschütteln, auch erhöht sich der Sitzkomfort.
Dass dieser Bollerwagen auch noch den Kindern unserer Kinder viel Freude machen kann hielt ich anfänglich für übertrieben. Nun, da wir aber selbst Nutzer sind kann ich diese Aussage nur unterstreichen. Bei korrekter Pflege ist er unkaputtbar!
Sie verfolgen hier ein Geschäftsmodell, dass leider in der heutigen Wegwerfgesellschaft nicht mehr oft anzutreffen ist. Weiter so! Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin viele Kunden die den Anspruch haben echte Qualität kaufen zu wollen.
Modell D, Typ: 30/100 SVL mit Rädern Nr. 3.

Familie Fo. aus Bonn im August 2009

P.S.: Wir haben Vorkasse gewählt und auch mit der Anlieferung durch die Spedition ist alles zur vollsten Zufriedenheit gelaufen!

Mai 2009

Hallo!

März 2008

Hallo Herr Hüdepohl,

nun hat es einige Zeit gedauert bis wir uns melden.
Das Foto ist aber auch erst in den letzten Tagen entstanden.
Wir, sprich Erzieherinnen und Kinder sind sehr glücklich über die Anschaffung unseres neuen Bollerwagens. Die Kinder stürmen regelrecht ihren Wagen. Mit der Handhabung sind die Erzieherinnen sehr zufrieden. Der Montessori-Förderkreis als Träger der Einrichtung findet außerdem den Schriftzug sehr gut gelungen. Eine richtige Marketingoffensive! Alles in allem eine gelungene Investition.
Natürlich werden wir uns auch in nächster Zeit in ihr Gästebuch eintragen.
Wir freuen uns wieder von Ihnen zu hören und verbleiben,

mit freundlichen Grüßen
H. V.
1. Vorsitzende Montessori-Förderkreis Mittelbaden und Murgtal e.V.

April 2006

Hallo Ihr Bollerwagen-Experten,
Eure Houmpätsch gefällt mir sooo gut, dass ich dachte, ich tät Euch mal was schreiben und zwar über die Konkurrenz:

Die Merktschees.
Die Merktschees ist ein uraltes Transportmittel welches hierzulande in der Ortenau seit ewigen Zeiten das Dorf- und Stadtbild beherrscht hat. Sie heißt so im Dialekt, was auf hochdeutsch dem Wort Marktchaise, also einer deutsch-französischen Wortschöpfung entspricht und damit die überwiegende Bestimmung andeutet. Universell einsetzbar dient sie noch heute dazu, um Gartenprodukte auf den Markt zu bringen oder von dort zu holen, als Kinderwagen, als Stütze für gehbehinderte Personen, zum Befördern von Wäsche auf die Bleiche, oder um volle Gießkannen in den Garten zu kutschieren. Wenn man Krautsköpf zum Krutschnieder fahren wollte, hießt das Gefährt auch Krutschees. Bei uns in Zunsweier gab es früher einen Waschmittelvertreter, der in seiner Schees von Haus zu Haus Persil zum Verkauf angeboten hat.

Die Konstruktion ist ebenso alt wie altbewährt. Als Karosserie dient ein viereckiger Korb, der durch einen Holzrahmen verstärkt und auf einem Eisenrahmen federnd gelagert ist. Der Rahmen hat zwei Achsen mit je zwei vollgummibereiften, meist rot lackierten Blechrädern. Ein gedrechselter Holzgriff dient zum Schieben der Schees wobei durch Drücken auf die eine oder andere Seite ein ziemlich großer Drehkreis erzwungen wird. Also richtig lenken wie mit einer Deichsel bei einem normalen Handwagen ist nicht drin.
Die Merktschees hat heute immer noch nicht ausgedient.. Ihr sollte man einen Ehrenplatz als Kultobjekt in den Geschichten über das Volksleben in unserer Region reservieren.
P. B.
PS: Die Merktschees auf dem Foto (von Buck) hat über 100 Jahre auf dem Buckel.

Februar 2006

Februar 2006
Lieber Herr Hüdepohl,


es ist schon fast wieder 2 Jahre her seit wir einen Bollerwagen von Ihnen gekauft haben.
Der Wagen gefällt uns immer noch super.

Wir waren 2005 mit dem Wagen in Wales (GB). Wir haben ihn zerlegt in der Dachbox transportiert.
Da war unsere Tochter noch sehr klein, aber auch mit Maxi-Cosi hat sie sich schon sehr wohl im Bollerwagen gefühlt. Mittlerweile ist auch sie gross genug um zusammen mit unserem Sohn im Wagen zu sitzen.
Diesen Sommer gehen wir in den Ferien auf die Insel Vlieland in Holland und wollen auch nach dort den Wagen mitnehmen. Wir fahren mit dem Nachtzug und können dann auch schön unser Gepäck im Wagen transportieren. Auf der autofreien Insel Vlieland gibt es viele Dünen und Sandstrände für lange Spaziergänge.
Darum haben wir uns überlegt, dass es wahrscheinlich geschickt ist andere Räder zu montieren. Wir haben jetzt die Nr. 3 und möchten zusätzlich die Nr. 10 bestellen.

Mit freundlichem Gruss, A. D. aus W. in der Schweiz

August 2005

Sehr geehrter Herr Hüdepohl,

hier endlich das schon lange zugesagte Bild aus meinem Kurztrip nach Pertisau/Achensee.
Bei der ersten Fahrt im Hotel stand ein Großteil des Personals, alarmiert von der Hotelchefin Spalier, weil man dort einen solchen Bollerwagen noch nicht gesehen hatte.
Selbst Passanten auf der Straße sprechen begeistert mit dem Kind im Bollerwagen über das außergewöhnliche Transportmittel. Auf dem Bild neben den beiden hübschen Damen (meine Schwester und meine Nichte) auch der Bollerwagen, den ich natürlich erst zusammenbauen mußte, bevor es zur Probefahrt losgehen konnte, und dann im Hintergrund der wunderschöne Achensee.
Viele liebe Grüße aus Österreich von meiner Nichte (sie wird von allen beneidet)
und aus Osnabrück von mir. A. G.

Januar 2005

Hallo Herr Hüdepohl,

die ersten Spaziergänge mit dem Bollerwagen haben wir jetzt hinter uns.

Unser kleiner Sohn hat einen Riesenspass. Er sitzt, kniet und steht im Wagen, schaut herum, aber muss natürlich auch den Wagen haargenau untersuchen. Jede Schraube wird inspiziert, jede Bohrung wird mit dem Finger überprüft und der Rundlauf der Räder ist etwas, was vor allem während der Fahrt beobachtet werden muss. Er hat noch keine Unstimmigkeiten gefunden: ein perfekter Bollerwagen. Der kleine Kerl ist erst 11 Monaten alt und sein Schwesterchen wird in November erwatet. Die beide werden sicher noch eine Menge Spass an diesem wunderschönen Wagen haben (... und Pa hat heimlich seinen eigenen Jungens-Traum erfüllt.) Nicht nur wir haben grosse Freude, sondern auch alle Leute die uns begegnen schauen lachend auf den Wagen mit unserem Sohn und manchmal auch mit dem Hund drin.

Es ist einfach wirklich ein wunderschönes Stück, das viel Bewunderung erntet.
Unser Hund ist leider zu klein um den Wagen ziehen zu können, sonst wäre die Hundedeichsel noch eine Überlegung wert. Pa und Ma haben die Maximalbeladung auch schon überprüft. Kein Problem, so stabil wie er ist und so leicht wie er läuft. Vielen Dank für den wunderschönen Wagen. Wir haben noch einige Bilder mitgeschickt, die Sie veröffentlichen dürfen wenn Sie möchten.

Viele liebe Grüessli aus der Schweiz

André, Christine, Mattijn

August 2004

Lieber Herr Hüdepohl,

leider komme ich erst heute dazu, mich für Ihren freundlichen Brief zu bedanken und Ihnen darauf zu antworten! Wir erinnern uns gerne noch an Ihre Gastfreundlichkeit und die ausführlichen Erklärungen zu dem Bollerwagen. Natürlich werde ich gerne auch einen Eintrag ins Gästebuch vornehmen, denn wir sind wirklich sehr zufrieden mit unserem Bollerwagen und wenn nur 10 % der Leute, die sich Ihre Adresse vom Wagen abgeschrieben haben, einen Bollerwagen bei Ihnen gekauft haben, dann müßten Sie durch uns sicherlich noch mindestens 2-3 Wagen verkauft haben! Auch der Kindergarten hat schon an mehreren Tagen unseren Bollerwagen ausgeliehen bekommen und die Kinder konnten beim Waldtag ihre schweren Rucksäcke leicht transportieren. Desweiteren haben wir Fahrradgriffe an die Griffstange des Bollerwagens gemacht. Dadurch kann man ermüdungsfreier den Wagen Ziehen und das Holz ist geschützt!
Eine kleine Anmerkung möchte ich noch machen, ich überlege zur Zeit heftig, wie man eine Feststellbremse für den Bollerwagen entwickeln kann, denn hier haben wir ein Problem, da wir oft vor Geschäften oder am Kindergarten Schwierigkeiten haben den Wagen sicher abzustellen! Vielleicht haben Sie ja bereits etwas dafür, dann wäre ich Ihnen für einen Hinweis dankbar!
Vielen Dank noch einmal und vielleicht halten wir auf dem Weg in den Urlaub noch einmal bei Ihnen an, denn ich hätte gerne noch eine Plane für den Wagen, meine Frau möchte aber das Geld lieber sparen.

Mal sehen, wie die Diskussion noch endet.

Auf Wiedersehen, Peter M. aus Rheine

Juli 2004

Hallo Herr Michael Hüdepohl!

Meine Begeisterung und meinen Dank das alles so prima mit dem Kauf eines Bollerwagen von ihnen geklappt hat, habe ich ja schon mehrfach zum Ausdruck gebracht. Trotzdem, noch einmal DANKE! Nachdem der Lack, bzw. verwendete ich eine Holzlasur für außen, getrocknet war, machte ich erstmal ein paar Bilder die ich ihnen im Anhang mitsende. Sie dürfen sie gerne auf ihrer Web-Site veröffentlichen. Es folgen sicher mal noch Bilder von einem Spaziergang wo der Wagen dann auch beladen ist. Mein Hund fühlt sich vor dem Wagen sehr wohl, zieht und lenkt ihn mit Leichtigkeit.
LG Evi

Mai 2004

Mai 2004
Sehr geehrter Herr Hüdepohl,

ich möchte mich im Namen der Kinder und des Kids Club Teams bei Ihnen bedanken.
Der Bollerwagen ist Spitze und wir haben viel Spaß, weil wir jetzt dank Ihres Bollerwagens viel mehr unternehmen können.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Firma viel Glück und Gesundheit.

Mit freundlichem Gruß A.Ö. aus H.

August 2001

Hallo Bollerwagen-Papa (und -Mama?),

nach einer etwas anstrengenden Reise (nicht nur für mich sondern auch für den, der mich im großen Karton tragen musste) bin ich am Montag, 6.8.2001, in Treuchtlingen wohlbehalten angekommen. Anfangs dachte ich: na, das fängt ja gut an. Ich musste nämlich einen halben Tag lang im Treppenhaus meiner neuen "Eltern" stehen, bis mich A. am Abend endlich aus der engen Kiste geholt und zusammengebaut hat.

Alle waren begeistert, als Sie mich das erste Mal sahen, denn ich bin ja wirklich sehr ordentlich gebaut (ein Lob für dich) und wunderschön anzusehen. A. sagt, ich bin jetzt sicher der schönste Bollerwagen in Treuchtlingen und Umgebung (falls nicht vorher schon jemand einen bestellt hat),

und weil meine Lack-Haut noch nicht ganz durch gehärtet ist, darf ich im Moment in meinem neuen Zuhause noch im Wohnzimmer stehen (siehe Bild, D 30/90 SV). Das ist sehr gemütlich, aber ich freue mich auch schon auf die erste Fahrt durch Treuchtlingen. Ich denke, ich werde mich hier sehr wohl fühlen.

Viele herzliche Grüße aus Treuchtlingen im Altmühltal. Dein (Altmühl-)Bollerwagen.

Juni 1992

Lieber Herr Hüdepohl!

Sie werden sich wundern, aus Argentinien und von unbekannten Namen Post zu bekommen.

Bollerwagen in Argentinien
Sie haben uns im Juni diesen fantastischen Bollerwagen nach Paris geliefert und inzwischen ist er per Container bis nach Buenos Aires gereist. Es ist sicherlich der Einzige weit und breit, und ich bekomme viele erstaunte Blicke, wenn ich mit Bollerwagen und 3 Jungens zum nächsten Supermarkt laufe.

Wir benutzen ihn viel und die Kinder lieben es im Garten damit zu spielen.

Vielen Dank für Ihre gute Arbeit und viele Grüße aus dem fernen Argentinien.

Familie S. aus Buenos Aires.

Mai 1991

Schreiben von Frau L.M. aus B.

...es sind viele Monate vergangen, seit wir den Bollerwagen von Ihnen bekommen haben.

Heute möchten wir uns für ihn herzlich bedanken - es ist wirklich ein sehr schönes, einmaliges Modell, in perfekter Arbeit gefertigt, bei unseren Kindern sehr beliebt.

Wir benutzen unseren Boller zum Einkaufen, zum Spazierengehen, auch zum Wandern - er sorgt überall für Aufsehen und Bewunderung. Es gibt immer wieder Leute, die mich auf ihn ansprechen und nach seiner Herkunft fragen. Kürzlich hat ihn ein älterer Herr betrachtet und sagte: Der Wagen ist schöner als ein Mercedes!

Seit wir unseren Bollerwagen haben, gibt es auch in der Nachbarschaft welche, aber unser ist einfach der Schönste.

Ich füge ein Bild bei, das unsere Kinder in ihrem Boller auf einem Osterspaziergang zeigt. ...

September 1990

Lieber Michael Hüdepohl!

Ann-Kristin, Rouven und Sarah sind ganz begeistert von ihrem neuen Bollerwagen.
Und wir freuen uns, endlich so eine tolle Transportlösung gefunden zu haben.

Herzlichen Dank!

September 1990

Guten Tag!

Vielen Dank für den wunderschönen Bollerwagen.

Er ist fast täglich von uns in Gebrauch. Er wird von vielen bewundert und Ihre Fotos und Info-Materialien haben wir schon weitergegeben. Wir haben den Wagen gelb lasiert, deswegen schicken wir das Foto mit.

Ihnen und Ihrer Arbeit alles Gute und liebe Grüße.
© 2015 Bollerwagen INTANÄSCHENÄL | AGB Impressum